Ein Traum von Schoko

Unsere Hündin Arya hielt ich das erste Mal mit 5 Wochen in meinen Armen und schon beim ersten Kennenlernen war klar, dass wir uns gefunden haben. Mit 8 Wochen zog der kleine Wirbelwind bei uns ein und in nur 2 Tagen hatte sie sich in unsere Familie so perfekt integriert, als wäre sie schon immer bei uns gewesen. Ich danke an dieser Stelle Michaela und Reinhard, aus deren Zuchtstätte (Suechantas) unsere Arya stammt, für die wundervolle Vorbereitung Aryas auf ihren weiteren Weg ins Leben mit ihrer Familie und Aufgaben. Mit viel Herz und Verstand wurde hier der Grundstein für eine wundervolle, vielseitige und souveräne Hündin gelegt.

 

Rassetypisch vereint Arya alle wichtigen Faktoren, die für uns ein Labrador Retriever mitbringen sollte. Im Umgang mit Menschen, ob jung oder alt, geduldig und überaus freundlich, im Haus angepasst und bei der Arbeit aufmerksam und temperamentvoll mit dem für den Labbi so wichtigen "will to please". Hinzu kommt die enorme Wasserliebe und die extrem starke Bindung an den Menschen, insbesondere natürlich an "ihr" Rudel.

 

Arya zeichnet sich somit eindeutig durch ihre Vielseitigkeit aus. Als Familienhund bei jedem Ausflug und Urlaub mit dabei, über Stock und Stein oder aber auch im Kanu zu Wasser, im Einkaufscenter, am Kinderspielplatz ... sie war und ist uns immer treue, angepasste Begleiterin. Aber auch beim Training, wie zum Beispiel bei der Dummyarbeit, zeigt sie viel Freude und Temperament. Im Oktober 2014 legten wird die RBP1 ab, es folgten der Wesenstest des ÖRC im Frühjahr 2015 mit 97 von 99 möglichen Punkten, die BH - Prüfung (Hundeführerschein) und die RBP 2 im Juli 2015. Seit dem Frühjahr 2015 wird Arya auch jagdlich ausgebildet. Am 22. November 2015  besteht Arya die GAP 1 mit 96 von 100 Punkten mit vorzüglich.

Nachdem wir auch wunderschöne Befunde über Hüfte, Ellbogen, Schulter und Augen in den Händen hielten und klar war, dass unsere Arya auch diesbezüglich alle Erwartungen erfüllt, entschloss ich mich, sie für die Zucht zuzulassen.

 

Der Winter und das Frühjahr 2015/16 verbrachten wir nicht nur mit Training, sondern auch mit der Suche nach dem perfekten Deckrüden und Vater unserer A-Wurf Babys. Gleichzeitig lernten wir zu dieser Zeit auch schon die ersten zukünftigen Welpenkäufer in persönlichen Gesprächen kennen, die für uns ganz besonders wichtig sind.

Am 24.02.2016 war es dann soweit und Arya wurde von Kornelius von Waldschratt gedeckt, der uns sowohl durch sein Aussehen als auch durch seine hervorragende Arbeitsanlagen überzeugt hat. Die Deckung verlief absolut problemlos und 4 Wochen später wurde Aryas Trächtigkeit per Ultraschall bestätigt.

Am 22.06.2016 warf unsere Arya zu unserer völligen Überraschung 11 gesunde braune Schokobären. 6 Rüden und 5 Hündinnen, alle gesund und fit. Weitere Details zur Trächtigkeit und Geburt kann man gerne unter der Rubrik A-Wurf nachlesen. Die Entwicklung unserer A'chens kann man unter der Rubrik A-Wurf, Welpen und Welpen in ihrem neuen Zuhause verfolgen.

Arya verhielt sich bei der Geburt absolut instinktsicher und auch die weiteren Wochen überzeugte sie uns, dass sie eine absolut tolle Mama ist.

Unser Jamie durfte vom ersten Moment an zu den Welpen und war ein toller Spielgeführte aber auch "Erzieher" für unsere Welpen. Unendlich liebevoll und zärtlich kümmerten sich beide um die kleinen Schokobären. Und auch unsere Kinder waren mit voller Begeisterung bei der Pflege und Aufzucht unserer Welpen mit dabei.

Der Sommer 2016 und seine unglaublichen beeindruckenden Erlebnisse werden uns ein Leben lang in Erinnerung bleiben.

Nachdem alles so problemlos verlief, entschlossen wir uns, im Jahr 2017 wieder einen Wurf mit unserer Arya zu planen.

 

Nachdem bis auf eine Hündin, alle A'chens uns verlassen hatten, begannen wir schön langsam wieder mit Arya zu arbeiten und zu trainieren. Langsam wurde wieder Kondition aufgebaucht und am Hundeplatz gearbeitet.

Am 19.11. startet Arya, zu dieser Zeit läufig, bei der RBP 3 und absolviert diese mit super tollen 95 Punkten und der Bewertung "Sehr gut". Und wir sind unendlich stolz auf unsere Maus. Trotz der Trächtigkeit, Geburt und Welpenaufzucht arbeitet Arya wieder so wie früher, motiviert und mit vollem Einsatz.

 

Im Herbst 2016 nimmt Arya an ihrer ersten Treibjagd teil und besteht ihren Einsatz in der jagdlichen Praxis mit Bravour. Ihre unendliche Freude bei dieser Arbeit veranlasst mich, mich für den Jagdkurs zum Erwerb der Jagdkarte anzumelden. Ja, das ist der Einsatzbereich, der ihr und mir Freude bereitet. Noch nie zuvor habe ich sie so arbeiten gesehen.

Wir bekommen dann auch noch die einmalige Gelegenheit, an einer Entenjagd in Apetlon teilzunehmen. Auch da arbeitet sie motiviert und mit vollem Einsatz trotz sehr frischen Temperaturen.

Das Jahr lassen wir am 31.12.2016 wieder mit einer Treibjagd ausklingen und wir hoffen, es werden noch viele jagdliche Einsätze folgen.

 

Zusätzlich trainieren wir mit Dummys und natürlich auch Wild. Arya ist und bleibt mein Sonnenschein, mein "once- in - a lifetime" Hund!!

 

Im Frühjahr 2017, sobald die eiskalten Temperaturen vorbei sind, trainieren wir wieder regelmäßig und mit sehr viel Motivation auf beiden Seiten.

Wir haben ein großes Ziel: Die Teilnahme und auch das erfolgreiche Absolvieren der JBP/R (Jagdliche Brauchbarkeitsprüfung für Retriever mit Schweiß).

 

Und am 22.04.2017 wird unser Traum und unser großes Ziel Realität: Arya besteht in Kohfidisch/Bgld die JBP/R mit 156 Punkten (IIIc). Wieder einmal hat sie uns bewiesen, wie toll sie arbeitet, wie motiviert sie ist, wie viel Spaß ihr das jagdliche Arbeiten macht. Und trotz Frauerls katastrophaler Prüfungsangst und Nervosität zeigt sie gute Arbeit und beweist uns auf's Neue, dass man sich auf sie einfach verlassen kann! 

 

Im Frühjahr 2017 beschließen wir, Arya schon in der nächsten Läufigkeit mit unserem Jamie zu verpaaren. Nicht nur die Blutlinien der Beiden veranlassen uns dazu, sondern auch das Wesen und die Arbeitsanlagen. Am 14.06.2017 ist es dann soweit und 4 Wochen später haben wir die Gewissheit, dass die Deckung erfolgreich verlaufen ist.

Aryas Trächtigkeit verläuft problemlos und am 10.08.2017 schenkt sie neun gesunden Schokobären das Leben. 4 Rüden und 5 Hündinnen. Wir sind unendlich dankbar über die gesunden und kräftigen Zwerge und die wieder völlig komplikationslose Geburt. Nähere Informationen kann man unter der Rubrik "B-Wurf" nachlesen.

 

Wir sind von unserem B-Wurf sehr begeistert, die Welpen entwickeln sich prächtig, haben alle tolle Anlagen und einen kräftigen Körperbau. Trotzdem haben wir uns dazu entschlossen, dieses Mal keinen Welpen zu behalten.

 

Die nächsten Wochen wollen wir uns wieder voll und ganz dem Trainieren und auch der Jagd widmen. Wir freuen uns darauf!

 

Unsere Arya wird nächstes Jahr eine wohlverdiente "Welpenpause" haben.

 

Unter "News" bleiben Sie am Laufenden und können uns dabei begleiten.

 

**NEWS**NEWS**

Unseren nächsten Wurf planen wir für den Winter 2018/19.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© maelas-labradors, Pamela Wagner-Baumgartner