Unser  A-Wurf

Hier einige Informationen zu unserem Deckrüden Kornelius vom Waldschratt:

 

Zuchttauglich für die jagdliche Leistungszucht

 

Rüde, chocolate, gew. am 17.04.2006, ÖHZB Nr.: 4678A

Gesundheitsergebnisse/Untersuchungen
HD-A, ED-O, OD-frei, Augen frei (04/2015)
Prcd-PRA-N/C (frei), EIC-N/N (frei),
HLMR (CNM)-N/N (frei),
HNPK: N/N (frei),
Skeletal Dysplasia (Zwergenwuchs): N/N (frei),
bbEE-reinerbig braun, trägt kein gelb
vollst. Scherengebiss

 

Prüfungen
Wesens- und Anlagenprüfungen,
Retrieverbasisprüfung 2: Bewertung vorzüglich
Workingtest Kl. E, L, M
Bringtreueprüfung (Btr), Bringleistungsprüfung (BLP)

 

Formwert/Ausstellungen
vorzüglich 1, CACA

Zuchttauglich für die jagdliche Leistungszucht

Rüde, chocolate, gew. am 17.04.2006, ÖHZB Nr.: 4678A

 

 

Wesenstestbeurteilung

Kornelius vom Waldschratt ist ein Labrador Retriever-Rüde mit ausgeglichenem Wesen.
Er  zeigt in allen Fächern sehr gute Leistung. Ein guter Vertreter seiner Rasse.

Er besitzt einen ausgezeichneten Beute-Bringtrieb und ist ein wesensstarker Hund mit einem ausgeprägten „will to please“, den er in allen Disziplinen auslebt.

Er besticht durch seine Ausstrahlung, Arbeitsfreude und mentale Stärke. 

Bei Treibjagden, Nachsuchen oder der alltäglichen Arbeit im Revier ist er unter Jägern eine gern gesehene Hilfe.

 

Züchter
Alfred Pieber, Waldschratt Labrador Retriever

Wir freuen uns sehr bekanntgeben zu können, dass wir nach langer intensiver Suche den perfekten Deckrüden für unsere Arya gefunden haben.

Am 24. April 2016 war es dann soweit. Arya (Suechantas Arya) und der braune Rüde Kornelius vom Waldschratt fanden sich auf Anhieb sehr sympathisch und die Deckung erfolgte ohne Probleme.

 

Die Ultraschalluntersuchung am 18.05.2016 bestätigt uns Aryas Trächtigkeit und wir freuen uns unendlich über die Tatsache, dass das Zusammentreffen Aryas und Kornelius Früchte getragen hat.

 

Trächtigkeit und Geburt

Nach genau 60 Tagen problemloser Trächtigkeit brachte unsere Arya am 22. 06. 2016 ihren ersten Wurf zur Welt.

Wir freuen uns unendlich über 6 Rüden und 5 Hündinnen, die alle sehr kräftig und ohne Komplikationen geboren wurden. Arya erweist sich als eine Bilderbuchmama. Instinktsicher und aufopfernd. Wir freuen uns über die Maßen über diese wunderbare Schokoladen-Fußballmannschaft.

 

Nähere Informationen zur Geburt und zu jedem einzelnen Welpen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Rubrik. Wir versuchen diese wöchentlich zu aktualisieren und mit aktuellen Fotos und Texten zu versehen.

 

 

Die 1. und 2. Woche

... vergingen wie im Flug. Alle 11 Schokozwerge nahmen brav an Gewicht und Größe zu. Mit genau 14 Tagen blinzelten uns die Kleinen schon an und fast gleichzeitig konnte man die ersten wackeligen Gehversuche beobachten. Erste Verhaltensweisen, die eventuell auch auf spätere Charaktereigenschaften hinweisen können wahrgenommen werden.

 

 

Die 3. Woche

Mit Beginn der 3. Woche wurde mit dem Zufüttern begonnen. Jeder einzeln wurde langsam und mit viel Geduld ans Fressen aus der Hand gewöhnt. Typisch Labbi hat es allen sofort sehr gut geschmeckt. Am Ende der 3. Woche durften die Kleinen dann schon das erste Mal aus der Schüssel probieren zu fressen, natürlich noch immer jeder für sich alleine, auf unserer Schoß. Auch das haben alle sofort verstanden. Auch schön zu beobachten war, dass sie nun ihre Geschwister bewusst wahrnehmen und auch auf uns reagieren. So kommen die Schokonasen sofort herangetapst, wenn man sich der Wurfbox nähert und sie anspricht, manche schon richtig freudig mit wedelnder Rute! War für ein wunderschöner Moment!

Gleichzeitig werden fleißig alle Laute, die ein Hund so kennen und können sollte probiert und schon intensiv miteinander kommmuniziert.

 

 

Die 4. Woche

Der Spaß geht los!

Am Anfang der 4. Woche haben alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt! Brave Arya, die noch immer fürsorglich um ihren Nachwuchs bemüht ist. Allerdings merkt man auch schon, dass sie Auszeiten (wie jede Mutter ;-)) schon sehr genießt.

Die Zwerge werden immer mobiler, immer schneller, immer geschickter, erklettern schon Handtuchberge und versuchen auch dem Wäschekorb zu entkommen, der als Übergangsherberge dient, wenn die Tücher und Vetbeds gewechselt werden.

Diverses Spielzeug wird wahrgenommen. Das Spiel miteinander wird gezielter. Die kleinen Zähnchen brechen durch.... arme Arya!!

 

Und es war Zeit in den größeren Welpenbereich in unserem Wohnzimmer zu übersiedeln. Voll motiviert und sehr zufrieden wurde dieses neue Zuhause angenommen.

Die 5. Woche

In dieser Woche haben alle unsere puppies herausgefunden, was man mit den wunderbar spitzen Zähnchen so alles anstellen kann. Das Spiel untereinander wird manchmal schon ziemlich grob und alle möglichen Dinge werden angeknabbert bzw. auch schon vorsichtig ins Maul genommen (mitunter eben auch das Ohr eines Geschwisterchens). Gefüttert wird nun 4mal am Tag und auch das Wasser aus der Schüssel wird schon gerne genommen. Typisch Labi, wird dieses dann nicht nur zum Trinken verwendet... es macht halt so unendlich viel Spaß es aus der Schüssel zu schaufeln und dann liegen alle Babies zufrieden rund um die Schüssel (oder auch mitten in der Schüssel) und wieder einmal im Nassen... dann wird es wieder Zeit für uns, sie trocken zu legen.

Auch den Außenbereich machen unsere Zwerge jetzt unsicher. Unglaublich, wie schnell sie Lücken im Sicherheitssystem herausfinden. Ein Wettrüsten hat begonnen ;-)

Die 6. Woche

Unsere A'chens werden immer mobiler und aktiver, wenn auch dazwischen noch seeeehr viel geschlafen wird... so soll es ja auch sein.

Die Schokobären genießen es draußen zu sein und so verbringen sie sehr viel Zeit auf unserer Terrasse oder in unserem Welpengarten. Dort gibt es ja soooo unendlich viel zu entdecken. Gras, Blätter, die im Wind flattern, Erde, kleine Äste... und natürlich all die Spielsachen, wie ein Tunnel, ein Schaukelbrett oder unser tolles Spielhaus mit Hängebrücke und Gitterrampe (danke, an dieser Stelle an meinem Mann, der sehr viel handwerkliches Geschick bewiesen hat) und vielem mehr. Hier draußen wird gespielt, die unterschiedlichsten Dinge ins Maul genommen und auch schon getragen, wird verstecken gespielt und natürlich mit den Geschwistern herum gebalgt und auch mit Jamie, unserem verspielten 10 Monate alten Rüden, der sich rührend und mit Hingabe und Freude den Kleinen widmet und auch mit in den Außenbereich darf.

Unsere puppies lernen viele verschiedene Menschen kennen, weil uns in dieser Woche die zukünftigen Welpenbesitzer besuchen.

Auch den Rasenmäher, wehende Handtücher auf der Wäschespinne, den Gartenschlauch und viele andere Dinge, die "hund" draußen so begegnet, werden mit Neugier und äußerst positiv betrachtet.

Die Zähnchen werden spitzer, die Kleinen flotter und ja, Beißhemmung muss erlernt werden :-)

Die 7. Woche

Spielen, spielen und spielen....

und dann schlafen, schlafen und schlafen... und natürlich fressen und wachsen. So ungefähr gestaltet sich jetzt das Leben unserer Schokobären. Dazwischen gibt's kurze Erfrischungen an Mama's Milchbar und dann wird schon wieder auf Entdeckungstour gegangen.

Das Leben ist schön!!

Die 8. Woche

 

Es geht schon ganz schön rund... und es wird immer lauter, schneller, wilder.

Alles wird jetzt erkundet, nichts ist vor den kleinen Bären nun sicher.

Jetzt haben alle Zwerge schon ihre Besitzer gefunden und wurden auch schon zweimal von ihren neuen Familien besucht.

 

In dieser Woche steht ein Ausflug mit dem Auto in den Wald zu einem Bacherl am Programm... und jeden einzelnen macht es unendlich viel Spaß. Schön, wenn man die Zwerge und ihren unendliche Neugier beobachten kann.

 

Die 9. Woche

 

Tja,... es wird schön langsam Zeit an den Abschied von unseren Bären zu denken, der uns sicher nicht leicht fallen wird. Tröstend für uns, dass alle Zwerge ein wirklich schönes Platzerl gefunden haben.

 

In dieser Woche werden die Kleinen geimpft und gechippt, vom Tierarzt untersucht und auch von einem Mitglied des Österreichischen Retrieverclubs begutachtet und zur Abgabe freigegeben.

 

Alle diese "Meilensteine" haben unsere Zwerge mit Bravour gemeistert.

Wir sind stolz auf unsere Mannschaft! :-)

Die 10. Woche

... time to say goodbye. Die Zeit des Abschiedsnehmens ist gekommen. Schnell ist sie vergangen die gemeinsame Zeit - der Sommer.Auch wenn wir Arya's Babys in guten Händen wissen, so fällt uns das Abgeben jedes einzelnen Schokobärens nicht leicht.

Haben wir sie doch von Beginn ihres Lebens an begleitet, umsorgt und mit viel Liebe aufgezogen und sie bestmöglich auf ihr weiteres Hundeleben in ihren Familien vorbereitet.

Aber nicht alle Schokozwerge werden uns verlassen, eine Hündin wird ab sofort unser Rudel vergrößern und dafür sorgen, dass es nicht zu ruhig hier bei uns im Haus wird.

Maelas Aileen (Ally) wird bei uns bleiben und darüber sind wir sehr sehr glücklich.

 

Wir wünschen all unseren A-chens und ihren Familien für die Zukunft alles Liebe, viele schöne gemeinsame Jahre und hoffen sehr, dass wir immer mal wieder was von  "unseren Kleinen" hören! Macht's gut!

 

 

**NEWS**NEWS**

Unseren nächsten Wurf planen wir für den Winter 2018/19.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© maelas-labradors, Pamela Wagner-Baumgartner