Alfi  - Maelas Aelfred (Mr. Brown)

Liebe Pamela, liebe Maelas-Familie!

Im Anhang ein kleiner Querschnitt an Fotos der letzten Wochen und Monate
(ein Wahnsinn- es sind schon Monate!!!). Die Zeit ist so schnell
vergangen und aus meinem kleinen Schokobären ist mittlerweile ein gar
nicht so kleiner Jugendlicher geworden. Und das Alles bis jetzt ohne
pubertierendem Unfug!
Trotz der anfänglichen Zart- und Kleinheit - und wider unserer
Erwartungen, Pamela - hat er mitterweile 24 kg und eine Schulterhöhe von
ca. 48 cm. Er ist schon ein wunderschöner - gar nicht so kleiner - Jungrüde.

So, aber jetzt zu meinen Schwärmereien. Ich muss zuerst einmal nochmals
ein riesiges Lob und Danke an dich, Pamela, aussprechen. Er ist einfach
perfekt und er ist v.a. perfekt vorbereitet worden auf ein Leben in der
großen, fremden Welt ;-) . SUper sozialisiert und was mir am meisten
gefällt - zuerst mal vorsichtig und abwartend im Umgang mit anderen
Hunden; wenns zu wild wird, bleibt er lieber bei mir und beteiligt sich
nicht an den Stänkereien - sehr stressfrei!
Wir haben noch keinen Menschen getroffen (nicht einmal die, die Hunde
nicht wirklich mögen), der ihn nicht sofort ins Herz geschlossen hat. Er
hat so ein sonniges, freundliches, liebenswertes Wesen - ich könnte ihn
Tag und Nacht drücken und kuscheln. Gott sei Dank mag er das auch so
gerne wie ich, sonst hätten wir wirklich ein Problem :-[
Apropos Probleme: Bis auf seine Verfressenheit und sein Aufsammeln all
der guten Dinge am Wegesrand, in der Wiese und im Wald ist er so brav,
dass ich leider das Leinen gehen etwas vernachlässige. Mittlerweile
lässt er sich auch schon vom "Menschen-begrüßen-wollen" abrufen. Beim
Freilauf genügt sowieso nur ein Pfiff und er dreht um. Die einzigen
Tiere, die ihn wirklich etwas mehr interessieren, sind alle Vögel. Ich
glaube, die würde er am Liebsten alle apportieren :-P . Aber auch hier -
1 Pfiff und da ist er :-*
Das schönste für ihn ist die Beschäftigung mit mir. Egal was wir machen
(außer es handelt sich um die Körperpflege - das müssen wir noch etwas
üben).
Er lernt so schnell, dass ich immer wieder aufpassen muss, ihn nicht zu
überfordern und nicht zu vergessen, dass er ja doch noch so jung ist.
Die Anfänge unserer Rettungshundearbeit waren ein Einstieg, wie ich ihn
mir nicht besser vorstellen konnte.
Leider haben wir z.Z. eine kleine "Bell-Pause" wegen seiner
Mandelentzündung - aber er ist Gott sei Dank auf dem Weg der Besserung!
Während ich das schreibe, liegt er zu meinen Füßen, mit dem Kopf auf
meinen Zehen, damit er ja in Berührung mit mir ist!

Liebe Pamela! Mr. Brown ist etwas Besonderes - du hast nicht
übertrieben. Er ist ein Traum von einem Hund - MEIN Traum! Danke für
diesen besonderen Hund.
Ein Team mit ihm zu werden war einfach nur leicht. Vom lieb haben rede
ich gar nicht!

Wir freuen uns auf jedem Fall auf ein Wiedersehen. Bis bald und alles
Gute mit deinen Schokis. LG an deine Familie!
Bussi Martina und Alfi

Brief von Martina im März 2018:

 

Wie auf den Fotos ersichtlich, gibt es für meinen Liebling nichts Schöneres als Schnee! Und ganz wichtig-immer etwas zu tragen haben ???

Auch beim Suchtraining ist er toll dabei. Er hat so viel Spaß, solange Menschen mit im Spiel sind!!!!

Ein sooooo toller Hund, meine Schokomaus!!!!
Er hält mich aber auch auf Trab-braucht einfach seine regelmäßige Beschäftigung, v.a. geistig!!! Nur das macht ihn wirklich müde!!!!

Danke, Danke, Danke nochmals für meinen Alfi!!!!

**NEWS**NEWS**

Druckversion Druckversion | Sitemap
© maelas-labradors, Pamela Wagner-Baumgartner

Anrufen

E-Mail