Maelas Diana ... unsere Dini

Mit unserer Dini habe ich mir einen Herzenswunsch erfüllt, denn sie stammt aus unserem D-Wurf, aus der Verpaarung unserer Arya mit Liilo, der Aryas letzter Wurf war.

Somit blieb aus dem ersten Wurf unserer Stammhündin Arya, unsere Ally und aus ihrem letzten Wurf, unsere Dini, jeweils eine Hündin bei uns.

 

Unsere Diana war von Anfang an etwas Besonderes. Sie ist die Erstgeborene aus unserem D-Wurf und war mit über 500g auch die schwerste Hündin. Arya musste sich schon recht anstrengen um sie auf die Welt zu bringen und wir haben lange auf unsere "Prinzessin" gewartet, bis sie endlich das Licht der Welt erblickte. Die Erleichterung war groß, als sie da war und gleichzeitig auch die Überraschung, als wir ihren weißen Brustfleck entdeckten. Ein Fleck in Form eines kleinen Herzens machte sie einzigartig, denn bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch nie einen Welpen mit weißen Brustfleck.

Schon damals habe ich diese kräftige Maus ins Herz geschlossen und auch Arya, wie sich später noch herausstellen sollte, hat an ihr einen Narren gefressen.

 

Diana entwickelte sich prächtig, war immer die erste an der Milchbar und besetzte meist die dickste Zitze, die sie auch mit Körpereinsatz zu verteidigen wusste, denn die Geschwister wurden einfach weggedrängt. Immer wieder fand sie den Weg zu eben dieser und zeigte wohl auch schon eine grundlegende Eigenschaft von ihr - nämlich die Willensstäre und ihr Durchsetzungsvermögen.

Wir beobachteten die kleine große Maus, die ihren Brüdern in Kraft und Aussehen um nichts hinten anstand sehr genau, sowohl ihre Chraktereigenschaften als auch ihr Aussehen haben uns schlussendlich überzeugt, sie in unserem Rudel zu behalten und wir haben diese Entscheidung nicht bereut.

 

Diana überzeugt durch ihren unermüdlichen Wunsch alles richtig zu machen und mit ihrem Arbeitseifer. Sie verfügt über seeehr viel Temperament, das sie aufgrund ihres Alters zeitweise auch jetzt noch nicht ganz zügeln kann, aber sie bemüht sich immer alles richtig zu machen, auch wenn ihr überschießender Eifer des öfteren nicht ganz zum Erfolg führt.

 

Sie verfügt über extrem gute Arbeitsanlagen, eine sehr feine Nase, die sie beim Schleppenarbeiten und Freiverlorensuchen im Revier bereits unter Beweis stellt und apportiert mit viel Freude. Bereits mit 14 Wochen hat sie uns den Marder apportiert und somit ihre Bringfreudigkeit bewiesen und mein Züchterherz noch höher schlagen lassen.

 

Diana entwickelte sich in den letzten zwei Jahren zu einer wunderbaren großen und kräftigen Hündin, die mit sehr viel Freude jagdlich aber auch mit Dummys arbeitet, sich gut in unser bestehendes Rudel integiert hat und ganz wunderbar mit unseren Kindern zurecht kommt. Auch unsere kleine Lena, die im August 2021 zur Welt kam, nahm sie als weiteres Familienmitglied mit Neugier und Freude auf und geht sehr vorsichtig mit ihr um.

 

Unsere Diana absolvierte zur Erlangung der Zuchttauglichkeit die jagdliche Anlagenfestellung (mit Wild) des ÖRC im April 2021.

 

Die Freude war groß, als wir auch äußerst positive Gesundheitsergebnisse in den Händen hielten.

 

Nun fiebern wir auf ihren ersten Wurf hin, der erstmalig in unserer Zuchtgeschichte eine Verpaarung mit einem schwarzen Deckrüden sein wird, somit erwarten wir im Frühjahr 2022 braune und schwarze Welpen und wir freuen uns schon riesig auf diese Verpaarung.

 

 

*** News***

Neu:

MAELAS - HUNDEAUSBILDUNG

 

mehr dazu unter der Rubrik!

Unser G-Wurf ist da!

3 Rüden und 3 Hündinnen

 

Alle Welpen sind bereits vergeben!

Druckversion | Sitemap
© maelas-labradors, Pamela Wagner-Baumgartner

Anrufen

E-Mail