Die 5. Woche

Viel hat sich wieder in den vergangegen Tagen getan. Die Kleinen werden nun immer aktiver, die Wachphasen länger, die Schlafphasen kürzer, wenn auch immer noch natürlich überwiegend geschlafen und geruht wird - so soll es ja auch sein. Dazwischen wird motiviert und mutig auf Erkundungstour gegangen, alles was "neu" ist, wird auch neugierig begutachtet, zuerst mit der Nase und dann schon mit den Zähnchen. Die Schokobären sind jetzt voll und ganz in der oralen Phase angekommen, alles wird mit der Zunge einmal vorab ertastet und geschleckt - es könnte ja etwas Genießbares sein. Auch die Dekoration des Welpenbereiches wird zeitweise schon übernommen und diese deckt sich dann nicht unbedingt mit den Vorstellungen, die wir so von einem ordentlichen Auslauf haben.

 

Was uns aber besonders freut, ist die Tatsache, dass die Kleinen jetzt schon wirklich alles, was vom Gewicht her tragbar ist, herumschleppen. Zuallerst wurde der Stofffuchs und die Spielzeugente herumgetragen. Aber auch Bälle, Papier, ja sogar vetbeds werden ins Maul genommen oder zumindest daran herumgezogen.

So stellen wir fest, dass wir uns, so wie bei unseren zweibeinigen Kindern auch, sehr oft dem Ordnungschaffen in den Kinderzimmerbereichen widmen müssen. Aber naja, man tut es ja gern. Überhaupt ist es eine Freude ihnen zuzusehen, man vergisst dabei ganz gern Raum und Zeit.

 

In der letzten Woche bekamen unsere 7 Zwerge das erste mal Besuch und es hat uns wirklich gefreut, wie entspannt und relaxt die Keinen waren. Fressen gibt es jetzt schon 4mal am Tag, Mama Ally geht nur mehr selten zum Säugen zu ihren Babys.

Auch der erste Ausflug nach draußen stand am Programm. Die Terrasse wurde mutig erkundet und im Beisein von Mama Ally, Papa Jamie und Oma Arya machte es im Freien richtig viel Spaß. Wenngleich natürlich im Rudelgefüge auch viel gelernt wird, nämlich dass die Oma grantig wird, wenn man versucht, bei ihr an die Zitze zu kommen und dann auch schon mal ein bisschen brummt oder Papa Jamie wirklich suuuuper geduldig, aber auch nicht wirklich erfreut ist, wenn sein ... naja.... als vermeintliche Zitze angesehen wird. Aber was solls, denken sich die Kleinen, probieren geht über studieren  - und so lernt man ja bekanntlich auch ganz gut. :-)

 

Wir hoffen, dass in den nächsten Tagen die Temperaturen wieder ein bisschen nach oben klettern und die Kleinen bei Sonnenschein wieder draußen herumtollen können.

 

 

**NEWS**NEWS**

Unser C-Wurf ist da!

5 Rüden und 2 Hündinnen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© maelas-labradors, Pamela Wagner-Baumgartner

Anrufen

E-Mail