Die zweite Woche

Geprägt von schlafen, saugen, wachsen. Und das haben die Schokobären wirklich super gut hinbekommen.

Gegen Ende der 2. Woche haben sich die Kleinen auch schon als kleine Sängerknaben erprobt. Wie wir aus unseren vergangenen Würfen bereits lernen konnten, sind diese "lauten" Phasen immer Vorboten einer neuen Fähigkeit, die die Zwerge erlernen. Und so konnten wir schon ab dem 10. Tag vorsichtige und wackelige erste Schritte in der Wurfbox beobachten. Um das Wegrutschen der Hinterbeine möglichst zu verhindern und somit das "Krabbeln" zu unterbinden, haben wir kurzerhand unsere Wurfbox mit einem Plastikbadezimmerteppich ausgelegt. Es war ein Versuch, der absolut den gewünschten Erfolg brachte. Und somit "laufen" unsere Kleinen schon sehr brav durch die Box, obwohl sie noch gar nicht die Augen offen haben.

Ally kommt mit der kleinen aktiven Schar sehr gut zurecht und kümmert sich nach wie vor sehr liebevoll um die Zwerge. Allerdings geht sie nun nur mehr zum Säugen und Versäubern in die Box, ansonsten verschnauft sie außerhalb des Welpenbereiches. Jetzt wird auch schon öfters im Sitzen gesäugt, was auch schon gut gelingt.

Da die letzte Nacht wieder eine sehr "laute" war - die Geräusche aus der Box werden nun aber immer hundeähnlicher, sie entdecken gerade das Bellen - gehen wir davon aus, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis uns die oder der erste vorsichtig anblinzelt. Immer auch ein wunderschönes Moment.

Das Hören funktioniert nun auch schon, denn wenn ich die Kleinen anspreche,werden sie munter und sie kommen schon zu mir gewackelt. Das ist auch immer ein besonders toller Moment.

 

 

*** News***

Unser E-Wurf ist am 25.11. 2020 gelandet! 

4 Hündinnen und 4 Rüden

Alle Welpen sind bereits versprochen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© maelas-labradors, Pamela Wagner-Baumgartner

Anrufen

E-Mail